Sie befinden sich hier

Inhalt

Berufsauftrag

Der neue Berufsauftrag trat per 1. August 2015 in Kraft. Dieser gilt auch für Logopädinnen und Logopäden.
Neu werden die Lehrkräfte und Therapeuten im Jahresarbeitszeitmodell angestellt. Das Jahresarbeitszeitmodell besteht aus den vier Arbeitsfeldern Unterricht, Schülerinnen und Schüler, Schule und Lehrperson. Die Arbeitsfelder werden je nach Gewichtung prozentual aufgeteilt und führen bei einer 100% Anstellung zu 1906 Stunden Jahresarbeitszeit. Bei Teilzeitangestellten verändert sich die Gewichtung der Arbeitsfelder proportional. 
Im neuen Berufsauftrag konnte mit der Flexibilisierung ein Rahmen geschaffen werden, der es den Logopädinnen und Logopäden ermöglicht, mehr Zeit für administrative Arbeit einzuberechnen und somit dem erheblichen administrativen Aufwand Rechnung trägt. Die prozentuale Aufteilung der Arbeitsfelder muss jedoch durch die Logopädinnen/Logopäden vor Ort im neuen Arbeitsvertrag verhandelt werden. 

Der BSGL hat für die Mitglieder ein Informationsblatt zum neuen Berufsauftrag erstellt. 

Weitere Informationsquellen können unter den folgenden Links eingesehen werden: 

Reglemente und Handreichungen des Kantons (Empfehlenswert: Reglement über den Berufsauftrag S. 9 ff., Handreichung Berufsauftrag)

 

Bei Fragen oder notwendiger Unterstützung in der Gemeinde kann der BSGL-Vorstand jederzeit kontaktiert werden. 

 

 

Kontextspalte