Sie befinden sich hier

Inhalt

Für die Logopädie relevante Gesetze und Verordnungen

Wenn nach infolge einer Krankheit oder eines Unfalles die Kommunikationsfähigkeit bei Erwachsenen gestört ist, werden die Kosten in der Regel von der Unfall- oder Krankenversicherungen übernommen. Die Logopädin oder der Logopäde muss aber über eine Krankenkassenzulassung (ZSR-Nummer) verfügen. 

 

Krankenkasse

Bei diesem Link gelangen Sie zum das Krankenversicherungsgesetz (KVG).

Hier kann die Verordnung zum Krankenversicherungsgesetz (KVV) eingesehen werden.

Verordnung des EDI (Eidgenössisches Departement des Innern) über Leistungen der in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (KLV).

 

Unfallversicherung

Hier gelangen Sie zum Unfallgesetz (UVG).

Die Verordnung über die Unfallversicherung finden Sie hier.

 

Weiteres

Der DLV hat relevante Artikel aus den Gesetzen zusammengestellt. Auf der DLV-Seite mit dem Titel Kostenträger sind oben die Angaben für Kinder und Jugendliche und unten für Erwachsene. Unter diesem Link gelangen Sie auf die erwähnte DLV-Seite.

 

 

Kontextspalte